Das etwas
andere
Warenhaus

Kleidersammlung - Unsere lila Schatzkiste

Es passt nicht, es sitzt nicht, es wurde nie getragen, oder es wird einfach nicht mehr gebraucht - es gibt viele Gründe, warum Textilien aus dem Kleiderschrank verbannt werden. Dabei sind die oft noch modern und in einem sehr gutem Zustand. Glücklicherweise finden viele davon über unsere lila Container den Weg zu uns, statt in den Hausmüll. Da jedes gespendete Teil gewissenhaft wiederverwertet wird, werden dadurch Ressourcen und Umwelt nachhaltig geschont.

 

Als Mitglied des Dachverbands FairWertung arbeiten wir bei der Kleidersammlung nach einem strengen Verhaltenskodex, der Richtlinien zum Umgang mit gespendeten Textilien vorgibt und deren Einhaltung stetig kontrolliert wird. 

Uns ist es daher besonders wichtig, den Ablauf nach der Spendenübernahme zu 100 % transparent zu gestalten, damit Sie sich sicher sein können, was mit der Spende geschieht.

 

SPENDENANNAHME

Die Textilien aus den lila Containern werden gesammelt und für die anschließende Sortierung zur Diakonie Landshut transportiert

SORTIERUNG

Die Textilien werden von Hand sortiert und und dem Zustand entsprechend weiterverteilt

VERMARKTUNG & RECYCLING

Gut erhaltene Stücke kommen zum Verkauf in die Hab & Gut Einrichtungen. Nicht mehr verwendbare Teile werden zum Recyclen an Textilverwerter verkauft

"Es liegt in frischen Kleidern eine Art Jugend, in die das Alter sich hüllen soll."

-Joseph Joubert

Der Weg unserer Textilien

Alle gespendeten Textilien werden nach Zustand gründlich sortiert und an die einzelnen Einrichtungen der Diakonie weitergereicht, wo sie in den Verkauf gehen. Ein Großteil davon geht an die Hab & Gut Einrichtungen, während die besonders modernen und hochwertigen Teile an das Hab & Gut Exclusiv in Landshut gehen. 

Textilien, die nicht mehr verwendet werden können, werden zur stofflichen Verwertung an Textilverwerter verkauft.

Sämtliche Einnahmen aus den Kleiderspenden fließen in die Diakonie, ihre humanitären Dienste und die zahlreichen Mitarbeiter.

 

6 Gründe für eine Kleiderspende an die Diakonie - Unser Verhaltenskodex

  1. Wir handeln transparent
    Wir informieren wahrheitsgemäß, was mit den gesammelten Textilien passiert
  2. Wir sammeln unter eigenem Namen
    Wir vergeben keine Namens- und Markenlizenzen an gewerbliche Sammler und Recyclingfirmen
  3. Wir haben alle Genehmigungen
    Wir haben für jeden einzelnen unserer Container eine Genehmigung der Grundstückseigentümer
  4. Wir verpflichten uns
    Wir halten beim Verkauf der Sammelware alle abfall-, zoll- und steuerrechtlichen Bestimmungen ein.
  5. Wir nutzen die Erträge
    Alle Einnahmen werden diakonischen und sozialen Aufgaben zugeführt
  6. Wir sind zertifiziert
    Alle unsere Sammelergebnisse und Prozesse bei der Vermarktung der Kleidung werden dem Dachverband FairWertung offen gelegt und unterliegen einer externen Kontrolle

Container Standorte